X

Dillenburger Unternehmensgruppe

Für mich, als Inhaber eines Familienunternehmens mit über 100 Beschäftigten, ist es wichtig, Informationen zu sammeln und auch im Sinne des wirtschaftlichen Erfolges die richtigen Entscheidungen zu treffen. Seit über 40 Jahren pflegen wir langfristige Kundenbeziehungen, in dem wir Mitarbeiter fördern und fordern und emotional an unser Unternehmen binden. Uns liegt sehr daran, jungen Menschen das Rüstzeug für einen guten Start in die Arbeitswelt mitzugeben. Mit unseren Zeitungspatenschaften wollen wir gerade junge Menschen unterstützen und einen Beitrag zu ihrer Bildung leisten. Das Zeitungsabonnement ist somit eine Investition in das Wachstum von Wissen bei den Kindern.

Oliver Dillenburger
Geschäftsführer

Für uns ist gesellschaftliches Engagement ein Herzenswunsch. Wir möchten der Region etwas zurückgeben. Kinder liegen uns dabei ganz besonders am Herzen. Bereits seit vielen Jahren unterstützen wir den Kindernöte e.V. sowie die FC-Stiftung. Nur wer gut informiert ist, kann sich auch eine eigene Meinung bilden und wer Hintergründe versteht, ist dafür gerüstet. Zeitungslesen regt zum Nachdenken und zum selbstständigen Auseinandersetzen mit täglichen Ereignissen, Hintergründen und Entwicklungen an. Ich wünsche den jungen Lesern viel Spaß beim Zeitungslesen und Weiterbilden.

Claus Dillenburger
Geschäftsführer

 

Zur Website
X

Energie Kompetenz Zentrum Rhein-Erft-Kreis GmbH

Das EkoZet ist ein außerschulischer Lernort. Das Thema Aus –und Weiterbildung -  vor allem in dem Bereich Klima- und Umweltschutz wird bei uns großgeschrieben. Über die Zeitungspatenschaft haben wir die Möglichkeit, Jugendliche des Gymnasiums der Stadt Kerpen für die Themen Gesellschaft, Politik und Umwelt zu begeistern und zu einer eigenständigen Meinungsbildung beizutragen. Die kritische Auseinandersetzung und der Umgang mit Informationen sind dabei wesentliche und hochaktuelle Komponenten, die uns am Herzen liegen.
Wir wünschen den Jugendlichen viel Spaß beim Lesen und diskutieren.

Berthold Rothe
Geschäftsführer

Zur Website
X

VR-Bank Rhein-Sieg eG

Als langjähriger Zeitungspate von zehn Schulen im Rhein-Sieg-Kreis tragen wir dazu bei, dass Lehrer über die Zeitung mit ihren Schülerinnen und Schülern ins Gespräch über aktuelle Themen kommen. Außerdem liefern sowohl die "Rundschau" als auch die "Duda" Impulse für aktuelle Unterrichtsthemen.

Lesekompetenz ist meiner Meinung nach ein entscheidender Faktor für die berufliche Zukunft. Eine sachliche und neutrale Berichterstattung über aktuelle Nachrichten und Trends ist wichtiger denn je.Insbesondere in der Kinderzeitung "Duda" werden auch komplexe Themen aus Politik, Wirtschaft, Sport und Gesellschaft verständlich aufbereitet und so leichter für die Kinder zugänglich gemacht.

Holger Hürten
Vorstandsvorsitzender der VR-Bank Rhein-Sieg eG

Zur Website
X

GFO Seniorenzentrum St. Josef-Haus Engelskirchen

Die Menschen die im Seniorenzentrum St. Josef-Haus in Engelskirchen leben und arbeiten sind noch mit dem täglichen Lesen einer Tageszeitung groß geworden, und haben wichtige Informationen über Politik, Wirtschaft und Kultur darüber erhalten. Es ist uns ein Bedürfnis auch jungen Menschen einen  Zugang zu diesem Medium zu ermöglichen. Auch im Hinblick auf den Unterschied etwas Greifbares in den Händen zu halten anstatt es im PC oder auf dem Smartphone zu lesen. Es wäre schön, wenn die Tradition des täglichen Zeitungslesens weiterhin Bestand hätte.

Klaus Peter Möncks und Andrea Lorenz
Einrichtungsleitung und Pflegedienstleitung

Zur Website
X

Moonlight Schlafsysteme

Als Familienvater liegt mir das Projekt Zeitungspaten sehr am Herzen. Ich finde, das Lesen einer Tageszeitung fördert das Verständnis und Interesse für alles, was in der Stadt so passiert. Wo, wenn nicht in der Tageszeitung werden die kleinen und großen gesellschaftlichen und politischen Themen gleichermaßen thematisiert? Hier gibt es noch Raum für die Stimme der Bürger, hier wird noch nach journalistischen Standards das politische Tagesgeschehen analysiert. Die Tageszeitung ist eine wichtige Institution in einer Zeit, in der das schnelllebige Internet häufig verzerrt, was Wahrheit ist. Darum sollte auch die junge Generation den Wert eines unabhängigen Mediums wie der Tageszeitung schätzen lernen.

Alireza Jambor
Inhaber

Zur Website
X

Schöllgen Haustechnik GmbH

Wir freuen uns, dass wir mit der Zeitungspatenschaft unsere Kooperationsschule, die Freie Christliche Gesamtschule in Alfter, unterstützen können. So bietet sich eine sehr gute Gelegenheit, die Jugendlichen für das Zeitunglesen zu begeistern und zeitgleich regionale und überregionale Informationen zu vermitteln. Die Förderung der Jugendlichen in unserer Region liegt uns sehr am Herzen, daher freuen wir uns, einen kleinen Beitrag zur Bildung leisten zu können.

Bernd Schöllgen
Geschäftsführender Gesellschafter

Zur Website
X

FPC GmbH

Als Familienunternehmen fühlen wir uns unseren Standorten im nördlichen Rheinland-Pfalz und NRW verpflichtet und tragen als einer der größten Arbeitgeber auch eine hohe Verantwortung für die jungen Menschen in unserer Region. Deshalb engagieren wir uns stark in gesellschafts-, umwelt- und sozialpolitischen Belangen – und so auch beim Thema Ausbildung und Nachwuchsförderung. Wir verfolgen das Ziel, jungen Leuten bei uns vor Ort eine fundierte Ausbildung zu ermöglichen. Diese beginnt jedoch nicht erst in unserem Unternehmen, sondern bereits in der Schule. Daher nehmen wir schon das dritte Jahr in Folge an der Aktion „Zeitungspaten“ teil. Wir freuen uns, die Schule unterstützen zu können, die im selben Ort ansässig ist wie unser Unternehmenshauptsitz. Denn die jungen Zeitungsleserinnen und -leser in der Schule von heute sind vielleicht schon unsere Auszubildenden von morgen. FAGSI wünscht daher viel Spaß beim Lesen.

Zur Website
X

Evangelischer Kirchenkreis An der Agger

„Sola scriptura“ (allein die Schrift) war ein Grundsatz der Reformation. Das, was der Mensch glauben und woran er sich orientieren kann, ist in der Bibel niedergelegt. Für die Aktualisierung des Wortes Gottes brauchen wir die Tageszeitung. Die Kirche und die Zeitung arbeiten in einem kritischen Miteinander für ein gemeinsames Ziel: die Teilhabe der Menschen an der Gesellschaft. Wir laden mit der Zeitungslektüre ein, sich ein differenziertes Bild von gesellschaftlichen Entwicklungen zu machen. So entwickelt sich im Lesen ein eigener Standpunkt. Als Kirchenkreis An der Agger mit 25 Kirchengemeinden unterstützen wir gern das Projekt „Zeitungspaten“, dieses Jahr in der Gesamtschule Gummersbach.

Jürgen Knabe
Superintendent

Zur Website
X

Wahnbachtalsperrenverband

Bildung und Ausbildung von Kindern und Jugendlichen haben beim WTV einen hohen Stellenwert. Denn sie sind unsere Zukunft, in die auch wir gerne investieren. So bietet der Verband rund 100 Führungen pro Jahr für Schüler aller Schulformen der 3. bis 9. Klassen in den Wasserwerken des WTV, außerdem 50 Förderworkshops zum Thema Wasser für Vorschulkinder in Kindergärten. Daher freuen wir uns, wieder eine Patenschaft für die Siegburger Rudolf-Dreikurs-Schule übernehmen zu können, denn die Zeitungslektüre ist eine ideale Ergänzung zum Unterricht, aber auch zur Information und Weiterbildung darüber hinaus. Sie regt zu kritischem Denken, zur Meinungsbildung und zum Erkennen von Zusammenhängen an.

Zur Website
X

ALHO Unternehmensgruppe

Eine neutrale, lokale aber auch überregionale Berichtserstattung sollte einen wesentlichen Bestandteil zur eigenen Meinungsbildung beitragen. Eine gut recherchierte Zeitungsinformation ist hierbei aus unserer Sicht genauso wichtig, wie eine schnelle Information aus dem Netz. Wir sind froh die Schülerinnen und Schüler der Leonardo da Vinci-Schule in Morsbach hierbei unterstützen zu dürfen. Für die ALHO-Unternehmensgruppe war die Förderung des Schulstandorts in Morsbach eine leichte Wahl, da wir bereits seit 2017 eine KURS-Kooperationsvereinbarung pflegen. Wir wünschen allen Schülerinnen und Schüler viel (Lese-)Spaß mit den Ausgaben des Kölner Stadtanzeigers und der Kölnischen Rundschau!

Tim Breidenbach
Leiter der Personalabteilung

Zur Website
X

Europäische Fachhochschule Rhein/Erft GmbH

In Zeiten von Fake News ist es wichtig die eigene Urteilskraft zu schärfen, um „gute“ Nachrichten von Fake News unterscheiden zu können. Unsere Studierenden an der EU|FH lernen beim wissenschaftlichen Arbeiten Daten zu sammeln, diese auszuwerten und letztlich Schlussfolgerungen abzuleiten. Damit solche Ergebnisse akzeptiert werden, spielt die Transparenz eine wichtige Rolle. Transparente journalistische Qualität stellt sicher, dass aus einem Ereignis nicht nur eine gute Schlagzeile, sondern gute und vor allem wahrheitsgemäße Nachrichten werden. Durch Zeitunglesen lernen Schülerinnen und Schüler „gute" Nachrichten von Falschmeldungen zu unterscheiden. Aus diesem Grund fördern wir als Europäische Fachhochschule (EU|FH), mit unserer Zeitungspatenschaft, das Zeitunglesen.

Prof. Dr. Rainer Paffrath
Vizepräsident für postgraduales Studium

Zur Website
X

Alten- und Krankenpflegeverein Köln-Longerich e.V.

Das Internet ist heutzutage für immer mehr Jugendliche das Medium, aus dem sie sich mit Informationen versorgen. Uns liegt es am Herzen, dass die Kinder und Jugendlichen die Relevanz, die Wahrheit und die Geltungsansprüche zu erkennen lernen und zu beurteilen, wie diese mit Informationen verbunden sind.  Für uns ist es wichtig, Jugendliche zu einer Medienkompetenz zu befähigen, die ihnen ermöglicht selbstbestimmt, kritisch und verantwortungsbewusst Informationen zu verarbeiten und zu nutzen. Dazu zählt auch, sich mit anderen Medien auseinanderzusetzen. Deshalb unterstützt der AKV Köln-Longerich  das Zeitungspatenprojekt des Kölner Stadtanzeigers.

Christiane Adler & Martin Hillebrand
Geschäftsführung

Zur Website
X

Caritasverband für die Stadt Bonn e.V.

Jedes Kind sollte die Chance auf gute Bildung haben. Dazu gehört auch das Lesen einer Zeitung, die über die wesentlichen aktuellen Geschehnisse lokal und in der Welt informiert.  Als katholischer Wohlfahrtsverband wollen wir die Chance auf Gleichberechtigung fördern und die Teilhabechancen insbesondere auch für benachteiligte Kinder und Jugendlicher erhöhen. Bildung ist dabei besonders wichtig, weil sie junge Menschen befähigt, selbstbewusst, kritisch, und auf die eigene Stärke vertrauend ihr Leben zu gestalten. Deshalb sind wir gerade auch in unserem Jubiläumsjahr zum 100jährigen Bestehen der Bonner Caritas gerne Zeitungspate für junge Menschen. 

Jean-Pierre Schneider
Caritasdirektor

Zur Website
X

Caritas-Seniorenzentrum Sebastianusstift

Heutzutage herrscht leider oft die Meinung, dass auf Zeitungen verzichtet werden kann. Doch diese dienen als Basis für Kommunikation und den Meinungsaustausch. Durch das regelmäßige Lesen einer etablierten und seriösen Zeitung, wie der Kölnischen Rundschau, können sich die Schüler des Caritas-Fachseminars für Altenpflege besser austauschen und Themen gemeinsam diskutieren. Gerade regionale Zeitungen bieten sehr viele Themen an, die sie direkt betreffen und einen Einblick in das Regional- und Weltgeschehen geben. Wir möchten als potenzieller Arbeitgeber unseren Beitrag dazu leisten, dass sich Mitarbeiter kritisch und reflektiert eine eigene Meinung aufgrund von Fakten bilden können.

Elena Abels 
Pflegedienstleitung

Zur Website
X

Das sind unsere Zeitungspaten

Lernen Sie unsere Förderer kennen:

Unsere Zeitungspaten fördern die Zukunft

Lernen Sie unsere Förderer kennen:

Werden auch Sie Zeitungspaten und fördern Sie ein Schulprojekt.

Jetzt Zeitungspate werden

Was Zeitungspaten bewirken

Unsere Zeitungspaten fördern eine Schule in der Region, indem sie ihr ein oder mehrere Jahresabos der Kölnischen Rundschau spenden. Schülerinnen und Schüler haben dadurch täglich die Möglichkeit, sich mit den lokalen und regionalen Nachrichten auseinander zu setzen und werden bei der Meinungsbildung zu den verschiedensten Themen bilden


Wenn Sie auch Zeitungspate werden oder sich erst einmal informieren möchten,
können Sie sich an unser Projektbüro Zeitungspaten wenden: Tel 0221/65 08 07 76 oder zeitungspaten@dumont.de.
Welche Schule oder Einrichtung Sie unterstützen möchten, können Sie selbst entscheiden.