X

Dillenburger Unternehmensgruppe

Für mich, als Inhaber eines Familienunternehmens mit über 100 Beschäftigten, ist es wichtig, Informationen zu sammeln und auch im Sinne des wirtschaftlichen Erfolges die richtigen Entscheidungen zu treffen. Seit über 40 Jahren pflegen wir langfristige Kundenbeziehungen, in dem wir Mitarbeiter fördern und fordern und emotional an unser Unternehmen binden. Uns liegt sehr daran, jungen Menschen das Rüstzeug für einen guten Start in die Arbeitswelt mitzugeben. Mit unseren Zeitungspatenschaften wollen wir gerade junge Menschen unterstützen und einen Beitrag zu ihrer Bildung leisten. Das Zeitungsabonnement ist somit eine Investition in das Wachstum von Wissen bei den Kindern.

Oliver Dillenburger
Geschäftsführer

Für uns ist gesellschaftliches Engagement ein Herzenswunsch. Wir möchten der Region etwas zurückgeben. Kinder liegen uns dabei ganz besonders am Herzen. Bereits seit vielen Jahren unterstützen wir den Kindernöte e.V. sowie die FC-Stiftung. Nur wer gut informiert ist, kann sich auch eine eigene Meinung bilden und wer Hintergründe versteht, ist dafür gerüstet. Zeitungslesen regt zum Nachdenken und zum selbstständigen Auseinandersetzen mit täglichen Ereignissen, Hintergründen und Entwicklungen an. Ich wünsche den jungen Lesern viel Spaß beim Zeitungslesen und Weiterbilden.

Claus Dillenburger
Geschäftsführer

 

Zur Website
X

Energie Kompetenz Zentrum Rhein-Erft-Kreis GmbH

Das EkoZet ist ein außerschulischer Lernort. Das Thema Aus –und Weiterbildung -  vor allem in dem Bereich Klima- und Umweltschutz wird bei uns großgeschrieben. Über die Zeitungspatenschaft haben wir die Möglichkeit, Jugendliche des Gymnasiums der Stadt Kerpen für die Themen Gesellschaft, Politik und Umwelt zu begeistern und zu einer eigenständigen Meinungsbildung beizutragen. Die kritische Auseinandersetzung und der Umgang mit Informationen sind dabei wesentliche und hochaktuelle Komponenten, die uns am Herzen liegen.
Wir wünschen den Jugendlichen viel Spaß beim Lesen und diskutieren.

Berthold Rothe
Geschäftsführer

Zur Website
X

VR-Bank Rhein-Sieg eG

Auf meinem Frühstückstisch liegt jeden Morgen eine Tageszeitung. Nicht nur in meiner Funktion als Direktorin Marketing und Öffentlichkeitsarbeit bei der VR-Bank Rhein-Sieg, sondern auch privat möchte ich wissen, was in der Welt – und vor allem bei uns in der Region – passiert. Deshalb agiert unsere VR-Bank als „Zeitungspatin“ und ermöglicht so Schülerinnen und Schülern in neun Schulen unserer Region den Zugang zu diesem spannenden traditionellen Medium.  

Selbstverständlich bin ich auch digital unterwegs und das Smartphone ist aus meinem (Arbeits-)Alltag nicht weg zu denken. Doch neben dem Konsum digitaler Medien schätze ich die Zeitung aufgrund ihrer sachlichen und neutralen Darstellung aktueller Nachrichten. Ich hoffe, dass durch die Zeitungspatenschaft das Interesse junger Menschen an einer Tageszeitung geweckt wird.

Andrea Schrahe
Direktorin Marketing und Öffentlichkeitsarbeit

Zur Website
X

GFO Seniorenzentrum St. Josef-Haus Engelskirchen

Die Menschen die im Seniorenzentrum St. Josef-Haus in Engelskirchen leben und arbeiten sind noch mit dem täglichen Lesen einer Tageszeitung groß geworden, und haben wichtige Informationen über Politik, Wirtschaft und Kultur darüber erhalten. Es ist uns ein Bedürfnis auch jungen Menschen einen  Zugang zu diesem Medium zu ermöglichen. Auch im Hinblick auf den Unterschied etwas Greifbares in den Händen zu halten anstatt es im PC oder auf dem Smartphone zu lesen. Es wäre schön, wenn die Tradition des täglichen Zeitungslesens weiterhin Bestand hätte.

Klaus Peter Möncks und Andrea Lorenz
Einrichtungsleitung und Pflegedienstleitung

Zur Website
X

Moonlight Schlafsysteme

Als Familienvater liegt mir das Projekt Zeitungspaten sehr am Herzen. Ich finde, das Lesen einer Tageszeitung fördert das Verständnis und Interesse für alles, was in der Stadt so passiert. Wo, wenn nicht in der Tageszeitung werden die kleinen und großen gesellschaftlichen und politischen Themen gleichermaßen thematisiert? Hier gibt es noch Raum für die Stimme der Bürger, hier wird noch nach journalistischen Standards das politische Tagesgeschehen analysiert. Die Tageszeitung ist eine wichtige Institution in einer Zeit, in der das schnelllebige Internet häufig verzerrt, was Wahrheit ist. Darum sollte auch die junge Generation den Wert eines unabhängigen Mediums wie der Tageszeitung schätzen lernen.

Alireza Jambor
Inhaber

Zur Website
X

Schöllgen Haustechnik GmbH

Wir freuen uns, dass wir mit der Zeitungspatenschaft unsere Kooperationsschule, die Freie Christliche Gesamtschule in Alfter, unterstützen können. So bietet sich eine sehr gute Gelegenheit, die Jugendlichen für das Zeitunglesen zu begeistern und zeitgleich regionale und überregionale Informationen zu vermitteln. Die Förderung der Jugendlichen in unserer Region liegt uns sehr am Herzen, daher freuen wir uns, einen kleinen Beitrag zur Bildung leisten zu können.

Bernd Schöllgen
Geschäftsführender Gesellschafter

Zur Website
X

FPC GmbH

Als Familienunternehmen fühlen wir uns unseren Standorten im nördlichen Rheinland-Pfalz und NRW verpflichtet und tragen als einer der größten Arbeitgeber auch eine hohe Verantwortung für die jungen Menschen in unserer Region. Deshalb engagieren wir uns stark in gesellschafts-, umwelt- und sozialpolitischen Belangen – und so auch beim Thema Ausbildung und Nachwuchsförderung. Wir verfolgen das Ziel, jungen Leuten bei uns vor Ort eine fundierte Ausbildung zu ermöglichen. Diese beginnt jedoch nicht erst in unserem Unternehmen, sondern bereits in der Schule. Daher nehmen wir schon das dritte Jahr in Folge an der Aktion „Zeitungspaten“ teil. Wir freuen uns, die Schule unterstützen zu können, die im selben Ort ansässig ist wie unser Unternehmenshauptsitz. Denn die jungen Zeitungsleserinnen und -leser in der Schule von heute sind vielleicht schon unsere Auszubildenden von morgen. FAGSI wünscht daher viel Spaß beim Lesen.

Zur Website
X

Evangelischer Kirchenkreis An der Agger

„Sola scriptura“ (allein die Schrift) war ein Grundsatz der Reformation. Das, was der Mensch glauben und woran er sich orientieren kann, ist in der Bibel niedergelegt. Für die Aktualisierung des Wortes Gottes brauchen wir die Tageszeitung. Die Kirche und die Zeitung arbeiten in einem kritischen Miteinander für ein gemeinsames Ziel: die Teilhabe der Menschen an der Gesellschaft. Wir laden mit der Zeitungslektüre ein, sich ein differenziertes Bild von gesellschaftlichen Entwicklungen zu machen. So entwickelt sich im Lesen ein eigener Standpunkt. Als Kirchenkreis An der Agger mit 25 Kirchengemeinden unterstützen wir gern das Projekt „Zeitungspaten“, dieses Jahr in der Gesamtschule Gummersbach.

Jürgen Knabe
Superintendent

Zur Website
X

Das sind unsere Zeitungspaten

Lernen Sie unsere Förderer kennen:

Unsere Zeitungspaten fördern die Zukunft

Lernen Sie unsere Förderer kennen:

Werden auch Sie Zeitungspaten und fördern Sie ein Schulprojekt.

Jetzt Zeitungspate werden

Was Zeitungspaten bewirken

Unsere Zeitungspaten fördern eine Schule in der Region, indem sie ihr ein oder mehrere Jahresabos der Kölnischen Rundschau spenden. Schülerinnen und Schüler haben dadurch täglich die Möglichkeit, sich mit den lokalen und regionalen Nachrichten auseinander zu setzen und werden bei der Meinungsbildung zu den verschiedensten Themen bilden


Wenn Sie auch Zeitungspate werden oder sich erst einmal informieren möchten,
können Sie sich an unser Projektbüro Zeitungspaten wenden: Tel 0221/65 08 07 76 oder zeitungspaten@dumont.de.
Welche Schule oder Einrichtung Sie unterstützen möchten, können Sie selbst entscheiden.